Geocaching lockt raus in die Natur

Wandern kombiniert mit GPS-geführter Schatzsuche, so könnte man Geocaching umschreiben. Mit Satellitennavigation wird man bei diesem Hobby zum Schatzsucher. In Bürchen, rund um das Gebiet Bodmen, gibt es einen Geocaching-Parcours, der speziell für Kinder ausgerichtet wurde. Ein GPS-Gerät kann im Tourismusbüro kostenlos ausgeliehen werden. Ebenfalls erhalten die modernen Schatzsucher dort die benötigten Dokumente..

Erleben Sie diesen ca. 2 Stunden dauernden Wander- und Suchspass mit Freunden und Familie. Es gilt 10 verborgene Verstecke, einige davon einfacher, andere schwieriger zu finden.

Was ist gleich wie beim richtigen Geocaching?

  • Du hast Koordinaten, mit denen dein GPS dich zum Versteck führen soll
    Denke daran, die Genauigkeit des GPS variiert zwischen 3 m und 6 m
  • Du hast Angaben zu Schwierigkeiten und Gelände auf einer Skala von 1 bis 5
  • Du hast Angaben zur Grösse der gesuchten Box
  • Du trägst dich in einem Logbuch ein
  • Wenn du aus einer grösseren Box etwas tauschen willst, solltest du für den Gegenstand, den du herausnimmst wieder etwas Gleichwertiges hineinlegen

Was ist anders als bei Geocaching.com?

  • Diese Boxen sind nicht auf Geocaching.com registriert, und können nicht geloggt werden
  • Du musst noch keinen «Geocaching-Namen» haben um diese Trainingsrunde zu besuchen
  • Die Minimalabstände von 161 m zwischen Verstecken sind nicht eingehalten
  • Wir haben keine «Geschichten» oder «Beschreibungen» zu den Verstecken geschrieben, wie es bei den «richtigen» Listings der Fall ist!
  • Wir haben keine verschlüsselten Hinweise zu den Verstecken geschrieben
  • Bei jedem Versteck findest du einen Buchstaben zum Lösungssatz

Wir wünschen viel Spass beim Suchen der Verstecke...